#63381
Abdullah Hashem, der auch den Titel Aba Sadiq trägt, hielt am 23.01.2016 anlässlich des Jahrestages des Todes von König Abdullah die folgende Rede:

„Salam alaikum wa rahmatullahi wa barakatu,

Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) sendet [Euch] an diesem gesegneten Tag seine Grüße und gratuliert allen Gläubigen anlässlich dieses Festes, dieses Eids des Jubiläums des Todes von König Abdullah und der Erscheinung Imam Mahdis Muhammad Ibn Hassan Al Askari (fsmi).

Imam Ahmed Al Hassan und Imam Muhammad Ibn Hassan Al Askari sind heute auch gekommen und ich werde euch von meinem Weg zur Dawa der Schwarzen Flaggen erzählen.Für mich und die Ansar Ägyptens begann die Reise in der Zeit um März herum. In der Zeit um März herum, als all die Brüder hier [bereits] vom Büro enttäuscht waren, desillusioniert von dem Kalb und dem Sameri, erreichte uns die frohe Nachricht und die Botschaft der Schwarzen Flaggen. Zu dieser Zeit war alles, wovon wir gehört hatten, der Beweis. Ich war von einem der Zwölf kontaktiert worden bzw. stand in Verbindung mit ihm, und zwar Ahmed Mourad (fsmi) und nachdem ich den ersten Beweis der Dawa gehört hatte, und zwar die Überlieferung des Versprechens von Prophet Muhammad (fsmiusf), in der er sagte, dass Hijaz von einem Mann regiert werden wird ,dessen Name der Name eines Tieres ist und dass nach ihm sein Bruder regieren wird, oder sein Nachfolger sein Bruder Abdullah sein wird. Dann sagte der Prophet Muhammad (fsmiusf), verkünde mir die frohe Botschaft des Todes von Abdullah und ich werde dir die frohe Botschaft der Erscheinung des Hujjahs verkünden. Sofort als ich diesen Beweis hörte, wusste ich, dass wer immer dies beansprucht, derjenige ist, der in Kontakt mit dem Imam ist. Sie sind diejenigen, die die Wahrheit sagen. Am Tag des Todes von König Abdullah haben ich und die Brüder hier in Ägypten uns getroffen und wir waren so glücklich und wir hatten auf diese Nachricht gewartet. Und Allah und Sein Gesandter haben die Wahrheit gesagt und das Versprechen wurde erfüllt und die zwölf Männer sind erschienen und mit uns in Kontakt getreten und sie haben uns [von der] frohen Botschaft berichtet und sie haben anderen von der frohen Botschaft berichtet. Und wir hörten, dass die frohe Botschaft hier und dort unter den Ansar verbreitet wurde, nicht nur in Ägypten sondern auch an anderen Orten. Ich habe sofort ein Istikhara an Allah gemacht und Ihn gefragt, wie die 12 [es] mir gesagt hatten. Sie sagten: Frag Allah und nimm nicht unser Wort dafür. Also habe ich Allah durch die Istikhara gefragt und Allah sagte mir, dass es die Wahrheit ist. Ich nahm die Brüder hier in Ägypten auf das Dach und der Mond schien und es war ein Vollmond und wir alle erneuerten unseren Schwur an Imam Muhammad ibn Hassan Al Askari (fsmi). Und wir erneuerten unseren Schwur an Imam Ahmed Al Hassan (fsmi). Es war ein Schwur, den wir uns auferlegten, denn wir glauben an das Versprechen von Rasulullah (fsmius) und wir glauben daran, dass Allah niemals jene in die Irre führt, die aufrichtig sind. Um euch die Wahrheit zu erzählen, in den darauf folgenden Monaten wurden die Beweise und Beweise und Beweise sogar noch deutlicher und es gab keine Möglichkeit sie zu leugnen. Und es gibt noch immer keine Möglichkeit sie zu leugnen. Und Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) hatzuvor zu mir gesagt: Bei Allah, wenn es eine Person gibt, die nach der Wahrheit sucht, wäre ein einziger Beweis von uns genug gewesen. Der Beweis der Überlieferung des Versprechens von Prophet Muhammad (fsmiusf) über den Tod von König Abdullah ist genau wie das Testament. Niemand kann es für sich beanspruchen außer sein Gefährte. Diejenigen, die an das Verborgene glauben und an Istikhara, mussten die Tatsache akzeptieren, dass das Istikhara aller Brüdern und Schwestern in Ägypten zu Gunsten der Schwarzen Flaggen ausfiel. Das Istikhara der Brüder und Schwerstern online, die den Schwarzen Flaggen und Ahmed Al Hassan (fsmi) die Treue geschworen hatten, fiel [ebenfalls] zu Gunsten der Schwarzen Flaggen aus. Viele der Brüder und Schwestern hier und auf der ganzen Welt hatten Träume, die sie zu den Schwarzen Flaggen geführt haben. Man [kann] dies nicht verleugnen. Meine Reise ging weiter und ich arbeitete an der Seite der 12, in der Dawa Imam Ahmed Al Hassans (fsmi) und Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) hat jeden unserer Schritte gelenkt. Für Monate, Monate, Monate, bevor das echte Bild von Ahmed Al Hassan (fsmi) rauskam, wusste ich, dass dies sein Bild war, und das war wieder ein weiterer Beweis für die Aufrichtigkeit der Schwarzen Flaggen. Die Überlieferung der zwölf Männer, die niemand außer ihnen für sich beanspruchen konnte, war ein weiterer Beweis der Schwarzen Flaggen.

Das Herausfordern des Büros, des Sameris, des Ersten und des Zweiten, möge Allah sie verfluchen, war auch ein Beweis für die Wahrheit der Schwarzen Flaggen. Imam Ahmed Al Hassans Erklärung und Enthüllung der Wahrheit über die Raj’a und über Inkarnationen und das Aufzeigen der Täuschung des Büros, als es behauptet hat, die Raj’a sei in einer anderen Welt- dies war ein weiterer Beweis für die Dawa der Schwarzen Flaggen.

Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) hat mir bei Allah erzählt: „Ich will niemanden in dieser Dawa der ein einziges Gramm an Zweifel hat.“ Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) hat gesagt, er will niemanden in dieser Dawa, der ein einziges Gramm an Zweifel hat. Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) hat mir persönlich viele, viele Neuigkeiten aus dem Verborgenen gegeben, Dinge die [dann] stattgefunden haben. Er hat mir die Namen bestimmter Individuen genannt, die in die Dawa kommen werden und er hat mir die Namen bestimmter Individuen genannt,die aus der Dawa austreten werden. Und bei Allah, ich bezeuge, dass es geschehen ist, wie es gesagt wurde. Lange bevor die Ansar mich angegriffen haben, hat Imam Ahmed Al Hassan mir gesagt, dass die Menschen mich angreifen werden und alle möglichen Lügen erzählen werden, und sie taten es. Und der Imam (fsmi) hat gesagt, dass sie mich in der Zukunft weiterhin angreifen werden und alle möglichen Lügen erzählen werden, sogar schlimmere Lügen als heute.

Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) hat gesagt, dass dieses Projekt, dieses göttliche Projekt der Errichtung des gerechten Gottesstaats ein Versprechen von Allah ist. Es ist ein Versprechen von Allah und es ist eine Wahrheit, die geschehen wird. Mit oder ohne irgendjemanden. Und er schwört, dass es die Wahrheit ist, die in dieser Lebenszeit geschehen wird. Denn es ist Imam Ahmed Al Hassan (fsmi), Imam Hussain (fsmi), der derjenige war, dem dieses Versprechen gegeben wurde und Imam Mahdi Muhammad Ibn Hassan Al Askari (fsmi).

Es ist interessant, zu sehen, wie die Menschen die Schwarzen Flaggen verleugnen und die Dawa verleugnen, und trotzdem absolut keine Beweise vorbringen können. Ihr Verhalten, ihre Tricks und ihre Täuschungen sind die von Umar ibn Aas und [von] anderen. Sie denken sich Lügen aus, Beleidigungen, um den Charakter nieder zu machen, den Ruf zu zerstören und so greifen sie die Dawa an. Nicht ein einziger von ihnen hat irgendeine Form von Beweis hervorgebracht, nicht ein einziger von ihnen hat irgendeine Art von Nachweisen hervorgebracht oder noch nicht mal einen der Beweise der Schwarzen Flaggen widerlegt. Ganz einfach [deshalb], weil die Beweise der Schwarzen Flaggen die Beweise der Dawa sind und die Beweise von Ahmed Al Hassan (fsmi), wie er sie am Anfang der Dawa gebracht hat. Denkt niemals, dass Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) über irgendetwas nicht in Kenntnis war. Bei Allah, der Imam (fsmi), und ich habe es aus dem Munde Aba Mikaels gehört. Er hat gesagt, dass er eines Tages Hossam Al Jabry getroffen hat, bevor die Bekanntmachung der Schwarzen Flaggen überhaupt öffentlich war, und ihn darüber in Kenntnis setzte, dass er diesen Test nicht bestehen wird. Er setzte ihn darüber in Kenntnis, dass er diesen Test nicht bestehen wird. Zu der Zeit wusste Hossam Al Jabry noch nicht einmal wer er war. Friede sei mit Michael, Friede sei mit Abel, Friede sei mit allen rechtschaffenen Gläubigen, die heute hier sind, in genau diesem Raum und jene, die uns umgeben.

Bei Allah, es wird ein Tag kommen, an dem niemand in dieser Dawa, bei dieser Wahrheit, bleiben wird, außer 12 oder 13 reinen [Personen], die Allah anbeten. (3 mal Salawat) Die Dawa hat keinen Platz für Heuchler. Und ich bitte euch alle dem Rat des Imams (fsmi) zu [folgen]. Er hat mir vor ein paar Tagen erzählt, als ich mit ihm gesprochen habe – Er sagte, es wird für jeden sehr schwer sein bei dieser Wahrheit zu bleiben, bei dieser Dawa zu bleiben, außer für jenen, der zwei Eigenschaften hat und sich fest an sie hält: Die erste dieser Eigenschaften ist Geduld und Geduld und Geduld und die zweite Eigenschaft ist Unterwerfung. Jener, der diese beiden Eigenschaften nicht hat, wird niemals in der Lage sein, auf diesem Weg zu bleiben. Ich bitte Allah, dass Er allen Ansar diese zwei Eigenschaften gewährt, denn was kommt ist viel schlimmer, was kommt ist viel schwerer. Wenn diese kleinen Fitnas online stattfinden und es dem Imam (fsmi) vorgelegt wird, sagt der Imam (fsmi): „Was werdet ihr Leute denn dann machen, wenn die Erdbeben stattfinden?“ Und ein Erdbeben ist bis jetzt noch nicht mal vorgekommen. Der Imam (fsmi) wird uns weiterhin testen, unsere Ergebnisse testen, bis niemand mehr auf diesem [Weg] bleibt, außer den gereinigten 313 und den Gläubigen, die ihnen in den zweiten Runden folgen. Geduld und Unterwerfung sind die Schlüssel dafür. [Meine] Damen und Herren, ich rufe euch dazu auf, alles zu tun was ihr könnt, Brüder und Schwestern. Ich rufe euch dazu auf, alles zu tun, was ihr könnt. Jede einzige Minute, die vergeht, solltet ihr euch schämen nichts für die Dawa zu tun. Die Unterwerfung der Zwölf ist zu so einem hohen Grad, dass man sich schämt, wenn man Geschichten von ihnen hört. Eines Tages hat Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) mir erzählt, er sagte,: „Weißt du was Mikael mir gesagt hat?“ Er sagte: „Eines Tages sagte Mikael zu mir: ‚Mein Meister, gibst du mir die Erlaubnis frei zu atmen?'“ Hört euch das an. Aba Mikael bittet Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) um Erlaubnis, die Luft frei zu atmen. Auf diesem Level realisiert er die Rechte Muhammads und der Familie Muhammads (fsmi). Und trotzdem, jeden Tag, Stunden, Luft, Essen, Lebensunterhalt, nutzen wir, wir verhalten uns, als gehörte es uns. Als wenn wir es selbst wären, die uns Leben und Macht geben. Und wir haben die wirkliche Aufgabe unseres Lebens in diesem Zeitalter vernachlässigt, die wahre Aufgabe unserer Rückkehr, der wahre Zweck unserer Rückkehr aus unseren Gräbern. Und ich sage euch, bei Allah, jeder einzelne von den Ansar, die heute an die Dawa glauben, sind Ansar, die an ihren Propheten, ihren Gesandten, ihren Statthalter zu ihrer Zeit geglaubt haben. Sie sind wieder auferstanden, dies ist die wahre Nation von Muhammad (fsmiusf), diese Nation, die heute existiert. Die Wiedergeburt der Anhänger aller Propheten und Gesandten und alle Propheten und Gesandten. Dies ist die versprochene Nation. Und wir sind nicht zurück, um das weltliche Leben zu genießen und wir sind nicht zurück, um faul zu sein, und wir sind nicht zurück, um Heuchler zu sein. Sondern wir sind zurück, um Imam Hussain (fsmi) in dieser heutigen Zeit zu unterstützen.

Menschen aus allen möglichen Ländern und Herkünften, und Sprachen, haben sich bei Allah in dieser heutigen Zeit versammelt, auf eine Weise die niemals je wieder stattfinden wird. Ich liebe euch alle von ganzem Herzen und ich bitte Allah, dass Er uns bald versammelt und dass er euch standhaft auf dem Weg macht, dass Er uns mit Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) versammelt, uns alle zusammen, so bald wie möglich. Lange Wege liegen noch vor uns und es bedarf viel Geduld und viel Arbeit. Und ihr müsst [so] sein, wie ich es euch sage, wenn niemand auf diesem Weg bleiben würde außer mir selbst, würde ich dennoch standhaft bleiben. Danke für all die Unterstützung, die ihr mir gegeben habt. Danke für euren Glauben, danke für eure Unterstützung an Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) und an meinen Großvater Muhammad ibn Al Hassan Al Askari (fsmi), Imam Mahdi, Friede sei mit ihnen allen. Gott segne Yasmine Fatemi und Alrayat AlSud und meinen lieben Bruder Hosam Al Quraishi und Hadil El-Khouli, Hamid Reza, Bruder Irfan, Qaisar, Tahir, Javer Abbas, Rimy und alle der gläubigen Brüder und Schwestern auf der ganzen Welt, vergesst mich nicht in euren Duas.
#63382
Rede von Aba Al Sadiq (fsmi) auf Paltalk am 25.04.16

Ich suche Zuflucht in Allah vor dem verfluchten Teufel.

Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen.

Oh Allah segne Muhammad, die Familie Muhammads, die Imame und die Mahdis.

Der Frieden, Segen und die Barmherzigkeit Allah seien mit Euch,

Friede und Segen seien mit Muhammad, der Familie Muhammads, den Imamen und den Mahdis.

Friede sei mit euch allen.

Heute möchte ich so Gott will mit euch über ein Thema sprechen, ein wichtiges Thema. Ich werde [erst] auf Arabisch sprechen und dann auf Englisch, sodass diejenigen, die Arabisch sprechen, mich verstehen können und diejenigen, die Englisch sprechen, mich auch verstehen können. Heute wollte ich einfach das Thema der Unfehlbarkeit ansprechen und darüber sprechen, was Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) uns über das Konzept der Unfehlbarkeit gelehrt hat.Ich möchte heute mit euch über Unfehlbarkeit und die Bedeutung von Unfehlbarkeit sprechen:

Unfehlbarkeit teilt sich im Grunde in zwei Teile. Es gibt vererbte Unfehlbarkeit und es gibt verdiente Unfehlbarkeit. Wenn wir uns die Definition von beidem anschauen und wir und fragen, wer unter welche Kategorie fällt, kommen wir zuerst zu vererbter Unfehlbarkeit. Und die Definition von vererbter Unfehlbarkeit ist, dass die Person, die unter diese Kategorie fällt, ein unfehlbarer Mensch ist, der von Natur aus unfehlbar ist. Er ist unfehlbar von dem Tag seiner Geburt an bis zu dem Tag, an dem er stirbt. Diese Person begeht keinerlei Fehler und keinerlei Sünde solange sie lebt. Und es gibt nur vierzehn Individuen oder vierzehn Namen, die in diese Kategorie einzuordnen sind. Und zwar: Der Prophet (fsmiusf), Fatima Al Zahra (fsmi) und die zwölf Imame der Ahlul Bayt (fsmi). Beginnend mit Amir Al Mumenin Ali ibn Abi Talib (fsmi) und endend mit Imam Mahdi (fsmi). Nur diese 14 Personen haben die vererbte Unfehlbarkeit und sie sind von Natur aus unfehlbar. Die [Zeit-]Geschichte kann nicht einen Fehler gegen sie vorlegen. Die [Zeit-]Geschichte kann nicht eine Sünde gegen sie vorlegen. Die [Zeit-] Geschichte hat für diese vierzehn Individuen niemals irgendeine Form von Fehler oder irgendeine Form von Sünde verzeichnet. Und jemand, der dagegen argumentiert, muss es beweisen. Und natürlich ist dies der gängige Glaube der Schiiten und der Anhänger der Marjas über die vierzehn Individuen, sie alle glauben dies. Und auch die Ahlul Sunnah glauben das Muhammad (fsmiusf) von Geburt bis zum Tode unfehlbar war. Warum ist dies der Fall? Allah hat nicht erschaffen, außer für Muhammad und die Familie Muhammads (fsmi). Sie sind das perfekte Abbild des Herrn, Er erschuf sie Seinem Abbild nach. Und wen ich damit meine sind: Muhammad, Fatima, Ali, Al-Hassan und Al-Hussain (fsmi). Allah erschuf sie im perfekten Abbild und sie sind diejenigen, die den Rest der Schöpfung erschaffen haben. Ja, Allah erschafft alles und Er hat jeden erschaffen, denn Er ist derjenige, der Menschen die Fähigkeit zu erschaffen gegeben hat. Aber Allah hat als direkter Schöpfer nur diese reinen Seelen erschaffen und diese reinen Seelen haben andere Seelen erschaffen und diese Seelen haben andere Seelen erschaffen und so weiter.

Was verdiente Unfehlbarkeit betrifft, die andere und zweite Form von Unfehlbarkeit: Alle Propheten und Gesandten und Rechtschaffenen außer den vierzehn Unfehlbaren fallen unter diese Kategorie. Das heißt, dass ihre Unfehlbarkeit verdient war. Jeder einzelne der Propheten und Gesandten hat Fehler gemacht außer Muhammad (fsmiusf). Er hat nie einen Fehler gemacht. Bevor er wusste, dass er ein Prophet war und nachdem er wusste, dass er ein Prophet war. Verdiente Unfehlbarkeit heißt, dass die unfehlbare Person nicht unfehlbar geboren wurde und er ist in seinem eigenen Selbst nicht unfehlbar sondern er hat ein bestimmtes Level von Unfehlbarkeit erreicht, durch seine Aufrichtigkeit und seine Hingabe zu Allah. Und verdiente Unfehlbarkeit ist geringer als vererbte Unfehlbarkeit, denn die Person, die nicht vererbt unfehlbar ist, ist per Definition – sie hat mit Sicherheit einige Fehler oder Sünden in ihrer Vergangenheit gemacht. Dieser Aspekt ist sehr deutlich im heiligen Koran an vielen verschiedenen Stellen [verdeutlicht]. Und obwohl ein einziges Beispiel genug wäre, um den Beweis zu bringen, lasst uns viele verschiedene Beispiele aus dem Heiligen Koran anschauen.

Das Beispiel Nummer Eins, Adam (fsmi): Adam (fsmi) war ein Prophet. Er war der erste Prophet. Und obwohl er ein Prophet war und obwohl er unfehlbar war, hat er einen großen Fehler gemacht, weil er nicht von Natur aus unfehlbar war. Er war nicht vererbt unfehlbar. Er hat sich vielmehr zu einem bestimmten Zeitpunkt Unfehlbarkeit verdient, durch [sein] Engagement für Allah. Und dieser Fehler, den Adam (fsmi) gemacht hat, war als Allah ihm angeordnet und befohlen hat nicht von dem Baum zu essen. Der Schöpfer aller Dinge bittet Adam also, nicht zu dem Baum zu gehen, nicht von dem Baum zu esse. Adam war Allah ungehorsam gegenüber, einem direktem Befehl [gegenüber] und er aß von dem Baum und er gehorchte Iblis (l.a.).
„Aber da flüsterte ihm der Satan ein und sagte: „O Ādam, soll ich dich auf den Baum der Ewigkeit hinweisen und auf eine Herrschaft, die nicht vergeht?“ Also aß er von ihm…“ [bis zum Ende des Verses] Und das bedeutet: Adam war seinem Herrn gegenüber ungehorsam und dann hat Allah ihm danach vergeben. Es gibt also keine Diskussion über das Konzept, das einige der Propheten Fehler gemacht haben. Es ist eindeutig, Allah hat ihre Fehler erwähnt. Und dies war eines ihrer Beispiele, Adam (fsmi)

Das zweite Beispiel ist Noah (fsmi). Allah hat Noah (fsmi) versprochen, dass alle Rechtschaffenen überleben werden und die Rechtschaffenen mit ihm die Erde erben werden. Dies war das Versprechen von Allah an Noah. Und Noah glaubte an dieses Versprechen und Noah verkündete 950 Jahre lang die frohe Botschaft dieses Versprechens. Und obwohl Noah ein Prophet war und er war einer der Propheten der Ulul`Azm (Erz-Propheten) und die Ulul`Azm sind die größten Propheten und Gesandten, zweifelte er am Urteil von Allah. Er stellte das Urteil von Allah in Frage, er beschuldigte den Herrn Allah, dass Er das Versprechen nicht eingehalten hätte. Wie? Der Heilige Koran besagt: Bismilliahi Rahmani Rahmim, „Er sprach: „O Noah, er gehört nicht zu deiner Familie; siehe, dies ist kein rechtschaffenes Benehmen. So frage Mich nicht nach dem, von dem du keine Kenntnis hast. Ich ermahne dich, damit du nicht einer der Toren wirst. „Er sagte: „Mein Herr, ich nehme meine Zuflucht bei Dir davor, daß ich Dich nach dem frage, wovon ich keine Kenntnis habe. Und wenn Du mir nicht verzeihst und Dich meiner nicht erbarmst, so werde ich unter den Verlierenden sein.“

Noah bittet Gott also und sagt Ihm: Wenn Du mir nicht vergibst, diese Sünde, die ich gegen Dich begangen habe, diesen Fehler, den ich gegen Dich gemacht habe, dann werde ich zu denen gehören, die verloren haben. Und hier ist ein zweites Beispiel aus dem Heiligen Koran, das [beweist, dass] die Propheten und die Gesandten und sogar die Propheten der Ulul`Azm keine vererbte Unfehlbarkeit hatten. [Unverständlich aufgrund von Verbindungsstörungen]

Ich suche Zuflucht in Allah vor dem verfluchten Teufel. Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen. Oh Allah segne Muhammad, die Familie Muhammads, die Imame und die Mahdis.
Moses war das dritte Beispiel und obwohl er ein Prophet von der Ulul`Azm war, hat er einen riesigen Fehler gemacht, mit Konsequenzen, über die wir jetzt nicht sprechen werden. Er ging soweit, dass er Allah im Heiligen Koran fragt, als Allahs Treffen mit Musa eingetroffen war und sein Herr mit Ihm gesprochen hatte, sagte Moses zu seinem Herrn: ‚Herr, lass mich auf Dich schauen, lass mich Dich sehen.‘ Da sagte Allah: ‚Du wirst mich nicht sehen, aber wenn du auf den Berg da drüben schaust und er an seiner Stelle stehen bleibt, wirst du mich sehen.‘ Als sein Herr Sich also dem Berg [gegenüber] manifestierte, ließ Er ihn in Stücke [zerbrechen] und Moses fiel auf sein Gesicht und er war geschockt und als er von diesem Schock, diesem Koma, aufwachte in dem er gewesen war, sagte er: Gepriesen seist du, wahrlich ich habe Dir gegenüber bereut und ich bin der erste der Gläubigen.

Joseph, Friede sei mit ihm, Joseph ist das vierte Beispiel. Joseph hat viele Fehler gemacht. Und hier sind ein paar von Josephs Fehlern im Heiligen Koran: Joseph hatte Gedanken über Zuleyha und sie hatte Gedanken über ihn. Und das war natürlich eine falsche Tat und etwas Falsches und etwas, das Joseph selbst zugegeben hat. Und im Heiligen Koran steht: „Es verlangte sie nach ihm, und es hätte ihn nach ihr verlangt, wenn er nicht den Beweis seines Herrn gesehen hätte. Dies (geschah), damit Wir das Böse und das Schändliche von ihm abwendeten. Er gehört ja zu Unseren auserlesenen Dienern.“ Und Joseph sagt: „Und ich spreche mich nicht selbst frei. Die Seele gebietet fürwahr mit Nachdruck das Böse, außer daß mein Herr Sich erbarmt. Mein Herr ist Allvergebend und Barmherzig.“ Joseph hat außerdem einen weiteren Fehler gemacht, und zwar, dass er einen Menschen um Hilfe gebeten hat, eine Kreatur, eine Schöpfung von Allah, anstatt direkt Hilfe vom Schöpfer zu erbitten. Und im Heiligen Koran wird dies erwähnt: Bismillahi Rahmani Raheem „Und er entsandte den, von dem er glaubte das er ihnen entkommen würde“ Das heißt von zwei Gefährten aus dem Gefängnis, sagte er dem, von dem er erwartete, dass er aus dem Gefängnis frei kommen würde, er sagte zu ihm: ‚Erwähne mich bei deinem Herrn.‘ Das heißt bei Pharao. Der Teufel (l.a.) ließ ihn also das Gedenken an seinen Herrn vergessen und deshalb blieb er für weitere zwei Jahre im Gefängnis. Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) hat diese Geschichte kürzlich kommentiert. Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) hat gesagt: „Allah hat verordnet und bestimmt, dass Jospeh für drei Jahre im Gefängnis bleibt. Aber nach diesem Fehler, den Joseph im Gefängnis gemacht hat, blieb er für weitere 4 Jahre im Gefängnis.“

Beispiel Nummer fünf: Jona, oder Yunus, Friede sei mit ihm: „Tu-n-Nuns, als er im Zorn wegging und meinte, daß Wir keine Macht über ihn hätten. Doch dann rief er in der dichten Finsternis: „Es ist kein Gott außer Dir. Gepriesen seist Du! Ich bin wahrlich einer der Ungerechten gewesen““ Und die Geschichte von Jona, von Yunus und dem Wahl ist eine berühmte Geschichte und wird in der Torah erwähnt und in der Bibel und ist in den heiligen Texten erwähnt und es ist keine Geschichte, die unbekannt ist, die meisten Menschen wissen, was der Fehler von Jona war und es wurde auch im Heiligen Quran erwähnt.

Dies sind also fünf Beispiele aus dem Heiligen Quran von Gesandten Allahs, die Fehler gemacht haben oder Sünden begangen haben und die Ahadith der Ahlul Bayt (fsmi) erwähnen viel mehr als diese. Und diese fünf Beispiele waren Adam, Noah, Joseph, Moses und Jonah. Was jene betrifft, die sagen, dass der Beweis dafür, dass die Gesandten und Propheten vererbte Unfehlbarkeit hatten, das heißt, dass sie von Geburt an bis zum Tode unfehlbar waren, im folgenden Vers [zu finden] ist und sie zeigen auf diesen Vers, um ihren Punkt zu beweisen, und es ist der Vers der sagt: „Da zeigte sie auf ihn. Sie sagten: ‚Wie sollen wir zu einem reden, der noch ein Kind in der Wiege ist?‘ Er (Jesus) sagte: ‚Ich bin ein Diener Allahs; Er hat mir das Buch gegeben und mich zu einem Propheten gemacht…'“ Einige Leute weisen auf das Wunder Jesus hin, als er aus der Wiege sprach, um [damit] zu sagen, dass aus diesem Grund Jesus und die Propheten und Gesandten vererbt unfehlbar sind, von der Geburt bis zum Tode. Dies ist überhaupt kein Beweis für vererbte Unfehlbarkeit der Gesandten. Denn die Rede von Jesus fand statt, als er als Zeuge auftrat, um die Unschuld seiner Mutter Maria zu beweisen und es ist der gleiche [Fall] wie bei der Rede des Kindes im Palast, das die Keuschheit von Joseph bezeugte und [bezeugte], dass Joseph die schreckliche Tat mit Zuleykha nicht begangen hat, derer er beschuldigt wurde. Und das Kind, das mit Joseph im Palast war, war weder ein Prophet noch ein Gesandter, deshalb können die Leute die Rede von Jesus aus der Wiege nicht [als Beweis] für seine vererbte Unfehlbarkeit verwenden. Nein, dies war ein Beispiel der Beispiele, es war ein Wunder für diese spezifische Zeit und es war kein Beweis für vererbte Unfehlbarkeit. Dies sind nun fünf Beispiele aus dem Heiligen Koran. Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) hat ein anderes Beispiel von einem weiteren Gesandten aus der Bibel genannt, der einen Fehler gemacht hat. Und er hat gesagt, dass Jesus mehrere Fehler während seiner Lebzeit gemacht hat,. Einer der Fehler, die Jesus gemacht hat, war, dass er nicht in der Lage war, die Kreuzigung zu ertragen und er wollte nicht gekreuzigt werden und er hat den Befehl von Allah gekreuzigt zu werden, nicht ertragen. Und dies wird deutlich in der Bibel aufgezeigt. Und dies bedeutet übrigens nicht, dass das Ebenbild besser ist als Jesus, im Gegenteil, die Ulul`Azm sind viel besser als das Ebenbild und vielleicht auch viele andere.

Und wir haben euch nun die Fehler der Propheten und Gesandten genannt, aus dem Koran, Beispiele aus der Bibel, und wahrlich was euch verborgen ist, ist größer.

Und alles Lob gebührt Allah, möge Allah Muhammad, die Familie Muhammads, die Imame und die Mahdis segnen.
#63383
Rede von Aba Al Sadiq (fsmi) auf Paltalk am 02.05.16

Aba Al-Sadiq (fsmi) hielt die folgende Rede am 02.05.2016 auf Paltalk:

„Ich suche Zuflucht in Allah vor dem Satan. Im Namen Allahs, des erbarmers, des Barmherzigen. Möge Allah Mohammed, die Familie Mohammeds, die Imame und Mahdis segnen.

Mögen Allahs Frieden, Segen und Barmherzigkeit mit Euch sein,

Ich bitte Allah [darum], dass es euch allen gut geht.
Ich bin wirklich sehr zufrieden und Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) ist sehr zufrieden mit den Zahlen im Raum, mashaAllah.
Wir bitten Allah. dass die Zahlen [so] bleiben und ansteigen, so Gott will.
Bevor ich beginne, möchte ich etwas erwähnen – und zwar etwas, das Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) gestern zu den Ansar im Raum gesagt hat. Und zwar, dass Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) niemanden schickt, um mit jemandem pirvat zu sprechen. Und wer das macht, ist ein Lügner und wer behauptet, dass er das Verborgene kennt, ist ein Lügner. Und wer behauptet, dass er ein Gesandter des Imams (fsmi) ist oder von mir oder von Ahmed Murad oder von Musa (fsmi) oder von Isa (fsmi) [gesandt wurde], ist ein Lügner. Diese Leute, die derartige Sachen machen, sind unrein und versuchen durch diese Form von Taten die Gläubigen anzuziehen und ihre Emotionen aus zu nutzen. Aber Allah ist der Beschützer.
Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen,
„Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für den Garten erkauft: sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und fallen – eine Verheißung, bindend für Ihn, in der Thora und im Evangelium und im Koran. Und wer hält seine Verheißung getreuer als Allah? So freut euch eures Handels mit Ihm; denn dies fürwahr ist die höchste Glückseligkeit.“ (9:111)
Sie werden für Allahs Sache kämpfen, sie werden töten und sie werden getötet werden. Dies ist das Versprechen Allahs in der Torah und in den Evangelien und im Koran. Und wer den Pakt mit Allah eingehalten hat, dem verkünde frohe Botschaft mit der Treue, die sie geschworen haben. Und wahrlich, dies ist der große Gewinn.
Dieser Vers zeigt deutlich, dass Allah mit den Gläubigen einen Handel abgeschlossen hat. Einen Bund mit den Gläubigen. Er hat etwas im Austausch für etwas [anderes] erworben. Er hat das Leben von den Gläubigen erkauft und ihre Besitztümer, im Austausch für eine große Belohnung im Jenseits. Und dies bedeutet in aller Deutlichkeit, dass die Gläubigen nicht auf irgendeine Art von Belohnung warten sollten, irgendeine Form von Bezahlung in diesem weltlichen Leben.
Ahmed Murad (fsmi), einer der zwölf Männer, hat mir einmal gesagt, dass Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) zu den zwölf Männern gesagt hat: „Ich verspreche euch keinerlei Ruhe in diesem weltlichen Leben, aber ich verspreche euch, dass ihr den großen Gewinn erhalten werdet.“
Die Gläubigen, die heute zurück gekehrt sind, wurden oft reinkarniert und Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) hat zu mir gesagt, dass genau diese [jetztige] Inkarnation ein Test ist und sie ist Teil des Tests und das heißt, dass diese derzeitige Inkarnation einen riesigen Effekt auf das Endergebnis haben wird. Das Endergebnis unserer Paktes, unseres Schwurs und unseres Umgangs mit Allah.
Die Gläubigen sollten keinerlei Form der Ruhe in dieser Inkarnation erwarten und sie müssen bereit sein; bereit sein alles in dieser Inkarnation für Imam Al Hussain (fsmi) zu opfern und bereit sein alles für die Dawa Allahs zu opfern, wenn sie eine Belohnung von Allah des Allmächtigen erwarten.
Als Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) als Imam Al Hussain (fsmi) reinkarniert war, als er auf dem Weg nach Karbala war, wurde er mit den hässlichsten Ausreden konfrontiert, von denen, die ihn im Stich gelassen haben und [ihm] den Rücken kehrten.
Als Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) als Imam Al Hussain (fsmi) reinkarniert war und als er auf seinem Weg nach Karbala wa,r wurde er mit den hässlichsten Ausreden der Muslime konfrontiert, die ihm nicht zum Sieg verhelfen wollten. Als Abdullah ibn Omar Al Khattab in Mekka war, als Imam Al Hussain (fsmi) Mekka erreichte, und als Abdullah ibn Omar ibn Al Khattab Imam Al Hussain (fsmi) sah, ging er vor, [um] Imam Al Hussain (fsmi) zu raten, ein Friedensabkommen mit Yazeed (l.a.) zu schließen und dass er Yazeed (l.a.) die Treue schwören solle. Ibn Omar sagte zu Imam Hussain (fsmi): „Ich habe den Propheten Allahs sagen hören, dass Al Hussain (fsmi) abgeschlachtet werden wird und dass die Leute ihn im Stich lassen und ihm den Rücken kehren werden. Und wer Imam Al Hussain (fsmi) den Rücken kehrt, auf die werde für immer Schande kommen.“ Und ibn Omar sagte zu Imam Al Hussain (fsmi), dass er ihm rate Yazeed die Treue zu schwören und dass er Allah fürchten [solle] und dass er keine Spaltung zwischen [den] Muslimen [verursachen solle] und dass er durch seinen Aufstieg ihr Blut nicht vergießen solle. Da sagte Imam Al Hussain (fsmi): „Oh Vater von AbdelRahman, weißt du nicht, dass die Welt keinen Platz in den Augen Allahs hat und sie so leicht (unwichtig) in den Augen Allahs ist, dass Johannes der Täufer, Sohn von Zakarias, einem der Gauner und Verworfenen und Tyrannen der Bani Israel gegeben wurde. Weißt du nicht, dass Bani Israel zwischen dem Aufstieg des Fajr und dem Sonnenuntergang siebzig Propheten zu töten pflegte und dann auf den Märkten saßen und kauften und verkauften, als hätten sie nichts falsches getan? Fürchte Allah, oh Vater von AbdelRahman und verzichte nicht darauf, mir zum Sieg zu verhelfen.“
Diese Person empfahl Imam Hussain (fsmi) also sich mit Yazeed (l.a.) zu einigen und er bezeugte mit seiner eigenen Zunge, dass der Prophet (fsmiusf) sagte, dass auf jene, die Imam Al Hussain (fsmi) im Stich lassen werden, Schande kommen würde und dann befahl Imam Al Hussain (fsmi) ibn Omar Allah sich zu fürchten und niemals Imam Al Hussain (fsmi) Hilfe zu versagen. Trotz aller Heuchelei vergießt Ibn Omar jedoch Tränen, küsst Imam Al Hussain (fsmi) und sagt ihm auf Wiedersehen und sagt: „Auf Wiedersehen, denn du wirst in der Tat umgebracht werden.“

Es gibt weder Kraft noch Stärke außer durch Allah. Möge der Fluch Allahs auf allen lasten, die der Grund dafür waren, dass Imam Hussain (fsmi) umgebracht wurde. Und alle, die Imam Al Hussain (fsmi) in der Zeit der Not im Stich gelassen haben. Denn das im Stich lassen des Kalifen Allahs ist das Brechen der Bundes und Schwures mit Allah.
Wie ich in dem Vortrag letzte Woche erwähnt habe, der Höchste Schöpfer aller Dinge hat nur Muhammad (fsmiusf), Ali (fsmi), Fatima Al Zahra (fsmi), Al-Hassan (fsmi) und Al-Hussain (fsmi) direkt erschaffen. Und der Befehlshaber der Gläubigen sagte: „Wir sind die Schöpfung unseres Herrn und die Menschen sind unsere Schöpfung.“ Denn die ganze Schöpfung wurde für Muhammad und die Familie Muhammads (fsmi) erschaffen. Und durch Muhammad und die Familie Muhammads (fsmi) wurde die ganze Schöpfung erschaffen. Im Hadith des Umhangs [lesen wir], dass der Vertrauenswürdige, Gabriel, herab kam und sagte: „Friede sei mit dir, oh Prophet Allahs, der Hohe Allmächtige sendet dir Seinen Gruß und Er bevorzugt dich mit besonderen Grüßen und Er sagt zu dir: ‚Bei Meiner Macht und bei Meiner Herrlichkeit, ich habe keinen hohen Himmel und keine flache Erde und keinen scheinenden Mond und keine helle Sonne und keine sich bewegende Konstellation und kein fließendes Meer und keine sich [fort-]bewegenden Schiffe erschaffen, außer für dich und in Liebe [zu] dir.'“
Wir müssen aufwachen, oh Leute, und wir müssen erkennen, das das ursprüngliche Ziel unserer Schöpfung war, Muhammad und der Familie Muhammads (fsmi) zu dienen. [Unser Zweck] war Muhammad und der Familie Muhammads (fsmi) zum Sieg zu verhelfen, er war Muhammad und die Familie Muhammads a.s. zufrieden zu stellen. Wir wurden nicht erschaffen, außer durch sie und für sie.
Wenn der wahre Gläubige dies versteht und es mit ganzem Herzen akzeptiert, beginnt er die Verantwortung zu erkennen, die auf den Schultern von jedem einzelnen von uns liegt. Und wir müssen volle Gewissheit und Überzeugung darin haben. Bei Allah, Aba Mikael (fsmi) hat zu mir gesagt, dass Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) gesagt hat: „Durch die Gewissheit (Yaqeen) unserer Schia, ihr Ansar, durch die Gewissheit unserer Schia wird der Gerechte Gottesstaat errichtet und der Satz ‚Es gibt keinen Gott außer Allah‘ in jedem Teil der Erde erhoben werden.“
Oh Brüder und Schwestern, dies geschieht nicht auf magische Weise durch Worte, sondern vielmehr durch unseren Glauben und unsere Bereitschaft unser eigenes selbst und alles was wir haben, für Muhammad und seine gereinigte Familie zu opfern.
Ich werde euch eine Waffe geben, die Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) mir gegeben hat und zwar den folgenden Satz: „Allah leitet seine aufrichtigen Diener nicht fehl.“ Wenn jemand wirklich an diesen Satz glaubt und diesen Satz versteht, dann wird er bzw. sie Yaqeen haben. Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) hat diesen Satz gesagt: „Wahrlich Allah leitet seine aufrichtigen Diener nicht fehl“. Er bringt den Einzelnen dazu über diesen Satz nachzudenken und sich zu fragen: „Bin ich aufrichtig?“ und „Bin ich aufrichtig gewesen?“. Wenn du sicher bist, dass du aufrichtig nach der Wahrheit gesucht hast und wenn du 100 % sicher bist, dass du nie beabsichtigt hast durch das Akzeptieren der Dawa Geld zu sammeln oder Ruhm oder weltliche Titel, dann sei dir sicher das Allah dich niemals fehlleiten würde, denn Allah würde niemals jemanden fehlleiten, der aufrichtig ist. Es ist eine Unmöglichkeit und es wäre ansonsten von Seiten Allahs eine Ungerechtigkeit und Allah ist höher und viel größer als das.
Und wenn ihr nun Gewissheit (Yaqeen) darüber habt, dass ihr aufrichtig seid und ihr Gewissheit (Yaqeen) darüber habt, dass Allah euch zur Wahrheit geführt hat, dann werdet ihr Gewissheit (Yaqeen) [darüber] haben, dass diese Dawa die Wahrheit ist. Und dann habt ihr Gewissheit (Yaqeen) darüber, dass Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) hier ist und dass er Al-Hussain (fsmi) und Musa Al-Kathim (fsmi) und der Qa’im der Familie Muhammads (fsmi) ist. Und ihr müsst Gewissheit (Yaqeen) haben, dass Muhammad (fsmiusf) hier ist und Imam Al Baqir (fsmi) hier ist und Muhammad Al-Jawad (fsmi) hier ist und Imam Al Mahdi Muhammad ibn Al Hassan Al Askari (fsmi) hier ist. Und ihr müsst Gewissheit (Yaqeen) haben, dass es euer Ziel ist, ihnen zum Sieg zu verhelfen und alles was weniger ist, als die Bereitschaft all eure Besitztümer und euer Leben ihnen zu liebe aufzugeben, ist Zweifel und Unzulänglichkeit im Glauben. Denn wäre es nicht für Muhammad und Ale Muhammad, würden wir jetzt gerade noch nicht mal existieren und nichts würde in diesem Moment existieren, wären sie nicht gewesen. Verdammt und verflucht sei also der, der sein eigenes Leben und seinen eigenen Besitz, Ale Muhammad (fsmi)[gegenüber] bevorzugt.
Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) hat gesagt: „Zweifel senken die Energie des Menschen und bringen ihn an einen Ort (in einen Zustand), in dem es für die Teufel einfach ist, in seinen Körper einzudringen und ihn zu kontrollieren.“
Wie werdet ihr Allah am Tag des Jüngsten Gerichts begegnen, während ihr wisst, dass ihr euer Selbst in dieser Inkarnation in der heutigen Zeit Imam Al Hussain (fsmi) vorgezogen habt. Wie werdet ihr Allah am Tag des Jüngsten Gerichts begegnen, während ihr wisst, dass Hussain (fsmi) um eure Unterstützng gebeten hat und ihr nicht mit allem was euch möglich war geantwortet habt. Und ein Hadith von ihnen besagt: „Wahrlich, jene, die unseren [Auf-]Schrei gehört haben und uns nicht zum Sieg verholfen haben sind im Höllenfeuer.“
Brüder und Schwestern, lasst uns unseren Treueschwur erneuern, lasst uns unsere Herzen heute Nacht reinigen, in einer gesegneten Versammlung von über 156 Mitgliedern, 157 Mitgliedern, weit mehr als im Raum des Kalbs. Lasst uns unseren Treueschwur an Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) erneuern, [lasst und schwären,] dass wir ihm zum Sieg verhelfen werden und ihm alles geben werden: Unser Leben, unsere Kinder, unsere Frauen, unsere Männer, unsere Besitztümer, um Allahs Willen.
Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt außer Allah.
Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist.
Und ich bezeuge, dass Ali ibn Abi Talib und die Imame von seinen Kindern die Beweise Allahs sind.
Und ich bezeuge das Ahmed Al Hassan und die Mahdis von seinen Söhnen die Beweise Allahs sind.
Alhamdulillahi rabbil Alemin wa sallalahu ala Muhammad wa Ale Muhammad al Aimma wal Mahdyyn wa sallem tasleeman katheera.“
#63744
Übersetzung der Rede von Aba Al Sadiq a.s. am 22.06.16 auf Paltalk


Authubillahi Min Al Shaytan AlRajeem Bismillahi Rahmani Raheem
Allahumma salle ala Muhammad wa Ale Muhammad Al Aimma wal Mahdyyn wa sallem tasleeman katheera
Assalam alaikum wa Rahmatullahi wa Barakatu
Mögen der Frieden und Segen Allahs mit euch sein, Brüder und Schwestern.
Im Namen Allahs, des Barmherzigen, des Allerbarmers
Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten und möge Er Seinen Frieden und Segen auf Muhammad und die Familie Muhammads, die Imame und die Mahdis senden.
Ich bin hierher gekommen, um mit euch kurz über einige Dinge zu sprechen.
Ich bin heute hier, um mit euch über etwas zu sprechen, dass Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) sehr traurig gemacht hat, und zwar, dass der Gläubige nicht zweimal in die gleiche Falle tappt.
Im Paltalk ist es mehrere Male passiert, [war es] mehr als einmal der Fall, dass eine Person den Paltalk Raum betreten hat und etwas behauptet hat, oder behauptet hat, dass er eine Botschaft hat, die für die Ansar wichtig ist, oder, oder, oder. Und das letzte Mal, dass dies geschehen ist war heute. Und der Imam (fsmi) hat gesagt, dass es eine Person gab, die den Raum betreten hat, und behauptet hat, was er heute behauptet hat, aber er hat gelogen. Und er behandelte die Gläubigen sehr schlecht. Es war eine sehr erniedrigende Angelegenheit für die Gläubigen, denn dieser Betrüger “Kinker”, möge Allah ihn verfluchen, ist ein Lügner.
Und zum letzten Mal sagt Imam Ahmed Al Hassan (fsmi): “Ich sage zu jedem, der irgendeine Behauptung aufstellt, oder irgendeine Rede hält, oder die Behauptungen eines Betrügers unterstützt, dass diese Person sich selbst hinterfragen sollte und seinen Glauben an Allah (swt) und an uns, hinterfragen sollte, und alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten.
Es ist mehrere Male passiert, dass Betrüger in den Raum gekommen sind und behauptet haben, Botschaften für die Ansar zu überbringen und behauptet haben, wie heute dieser “Kinker”, möge Allah ihn verfluchen, der reingekommen ist und zu der Person, die Admin am Mikro war, gesagt hat und sie gebeten hat, eine Botschaft vorlesen zu dürfen, die sie für die Ansar hatte. Diese Person, die Ansar umgaben ihn und einige sagten sogar “Friede sei mit dir Kinker”, doch sie wussten nicht, dass “Kinker” ein najis Shaytan ist. Und es ist der Name eines najis Shaytans und er ist ein Shaytan lanatullah alayh.
Der wahre Gläubige tappt nicht zweimal in die gleiche Falle. Vor einigen Wochen ist auch eine Person in den Raum gekommen und hat behauptet, Moses zu sein, Friede sei mit ihm. Und einige der Gläubigen haben ihm geglaubt und haben zu ihm “Friede sei mit dir” gesagt und er war ein Betrüger. Glaubt keiner Person irgendetwas, außer wenn es durch mich gekommen ist. Imam Ahmed Al Hassan (fsmi) wird keinen Botschafter/Gesandten mit irgendeiner Botschaft zu euch schicken, außer durch mich. Ich bin der Sohn Imam Ahmed Al Hassans (fsmi) und sein Gesandter an euch in dieser Phase.
Außerdem möchte ich über einige Dinge sprechen, vor denen der Imam (fsmi) mehr als einmal gewarnt hat. Er hat darüber gesprochen, dass es eine große Sünde ist, wenn eine Person irgendwelche Verse aus dem heiligen Quran oder irgendwelche Hadiths von der Ahlul Bayt (fsmi), ihren einigen Wünschen und ihren eigenen Meinungen entsprechend interpretiert. Und jeder, der etwas interpretiert, erhält selbst wenn es richtig ist, keine Belohnung. Uenn es falsch ist, wird er in der Hölle auf einen Stuhl aus Feuer gesetzt.
Außerdem, postet bitte keine Poster, oder irgendetwas im Namen der Dawa, über Dinge die nicht vom Imam (fsmi) gekommen sind. Selbst ich spreche nicht über Dinge außer das, was vom Imam (fsmi) gekommen ist. Und es liegt in eurer Verantwortung die Dawa zu schützen. Und wir haben bereits viele viele Feinde und Shaytans, die sich wünschen zwischen uns in diese Dawa zu kommen. Und es gibt keinen einzigen Gläubigen, männlich oder weiblich, der das Recht hat irgendeine Form von Wissen zu verbreiten, außer, [wenn] es vom Imam a.s. kommt, oder von mir, vom Imam (fsmi) kommt. Und jeder, der Fitnas (Unfrieden) zwischen den Ansar stiftet, ganz egal wer sie in der Vergangenheit waren und ganz gleich wer sie heute sind, ihre Bleibe wird das Höllenfeuer sein.
Und alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten.
Und möge Allah Seinen Frieden und Segen auf Muhammad und die Familie Muhammads, die Imame und die Mahdis senden.
Gläubige, Brüder und Schwestern, ihr werdet von der ganzen Welt beneidet. Die Völker der Himmel und der Erden sehen euch an und schauen auf diesen großartigen Rang auf dem ihr steht, diese großartige Dawa auf euren Schultern tragend. Beschützt sie, möge Allah (swt) euch Erfolg gewähren.
Und alles Lob gebührt Allah.
Alhamdulillahi Rabbil Alemin, wa sallallahu ala Muhammad wa Ale Muhammad Al Aimma wal Mahdyyn wa sallem tasleeman katheera.

Salam, À ceux qui ne jurent que par le Coran… […]

A- Nom nouveau du Mahdi.

Salam, Le Coran et Al-Kawthar sont reliés. A-1[…]

Q- Le Mahdi dans le Coran.

Salam, Un peu de réflexion. Q-25. Par syllog[…]